Freitag, 24. Februar 2017

Unbeschwert werden


windrisse kopfüber gekenterte bergschiffe und während aus den tentakeln einer wolkenqualle regen fällt warten bis der himmel aufklart und helles licht die feuerberge wieder rötet in der weite reihen sich scheinbar stille vulkane in ihrer eigenen ordnung aneinander fenster gehen auf entscheidungen bestätigen sich rückfahrten und ausgänge zurück gelassener lärm steinbuchten leises schwarz der fruchtbarkeit abzweigungen abfahrten weite und ankünfte puderfarben auf den wassermustern ausatmen innehalten schweigen und unbeschwert werden mit dir von wort zu wort von schweigen zu schweigen von sein zu sein windrisse im blau und silber zwischen den ufern 


Hermann Josef Schmitz



Mit Bildern von der Playa Mujeres und den Salinas de Janubio endet die Fotostrecke von Lanzarote. Ich hoffe, ich konnte ein paar schöne Eindrücke hinterlassen und wünsche Euch ein herzvolles Wochenende.

















Donnerstag, 23. Februar 2017

Hinter der Tür

Hinter der Tür
ziehst du an dem Sehnsuchtsseil
bis Tränen kommen
In dieser Quelle spiegelst du dich -


Nelly Sachs























Mittwoch, 22. Februar 2017

Brandungszeit

wie gerne bin ich mit dir
schritt an schritt
ein kommen und gehen
der wellen
mal kommen sie laut
und dann wieder leise
wie gerne schau ich mit dir
mitten aufs meer
dein blick dorthin
und meiner woanders
finde ich dich
mitten im leben
mit dem blick auf das meer
wie innig liebe ich dich
bin ich dir einmal ufer
ein anderes mal hafen
und dann auch wieder schiff
immer am meer
und immer innig und weit


                                                                       für Annemarie


Hermann Josef Schmitz


Die nächste Bilderserie zeigt:
Playa de Famara
El Monumento al Campesino
Playa Mujeres
Iberostar Lanzarote Park














Dienstag, 21. Februar 2017

Vorgefühl

Ich bin wie eine Fahne von Fernen umgeben. 
Ich ahne die Winde, die kommen, und muss sie leben, 
während die Dinge unten sich noch nicht rühren: 
die Türen schließen noch sanft, und in den Kaminen ist Stille; 
die Fenster zittern noch nicht, und der Staub ist noch schwer.


Da weiß ich die Stürme schon und bin erregt wie das Meer. 
Und breite mich aus und falle in mich hinein 
und werfe mich ab und bin ganz allein 
in dem großen Sturm. 


Rainer Maria Rilke



Und eine weitere kleine Bilderserie von Lanzarote:
La Geria
LagOmar
Teguise