Sonntag, 16. Juli 2017

Im Juli

im juli
liebe ich die verschlungenen wege und die verhüllten weiten
mit all ihren geheimnissen und verdeckten narben
mitten am weg nimmt mich die schönheit wild wuchernder pflanzen ein
ihre sattgrünen blätter streifen meine nackten arme und beine
im juli
liebe ich die üppigen bäume und wiederwachsenden gräser
mit all ihrer frische und der schönheit in ihrer stille
mitten am weg nehmen mich die reifen blüten und glatten steine gefangen
ihre leisen wortlosen gedichte fassen mich tief in meinem glück
im juli
liebe ich die verführungen deiner hände und augen
mit all ihren bildern die du in meinen räumen anbringst
mitten in einem aufgehenden herzschlaggewitter machst du mich atemlos
meine worte legst du in einen stillen fluss ohne mündung



Hermann Josef Schmitz


Impressionen aus unserem kleinen Paradiesgarten:







Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen